Muttern (metrisches Gewinde) / in Profiqualität - online bestellen

1-24 von 3.164

zur Auswahl:

metrische Muttern


Kaum ein DIN- & Normteil wird im Handwerk und der Industrie so oft eingesetzt wie Muttern. Muttern bilden mit ihrem Innengewinde das Gegenstück zur Schraube. Als Teil einer Schraubverbindung sorgen sie dafür, dass sich Schrauben nicht lösen und das Klemmstück damit festgehalten wird. Äußere Einflüsse der Verbindung wie z.Bsp. Bewegungen beim Fahren mit dem Auto oder einer Maschine können trotzdem zu einem Lösen führen. Um dem entgegen zu wirken, verwendet man Sicherungsmuttern. Diese gibt es in verschiedenen Varianten. Da Muttern so häufig verwendet werden, ist die Qualität in der Verarbeitung entscheidend. Daher haben wir bei Just nur qualitativ hochwertige Muttern im Programm.
 
Rund 58 verschiedene Muttern im Sortiment von Just
Muttern in verschiedenen Ausführungen sind in Ihrem Einsatzbereich von Industrie und Handwerk ein vielfältiges Hilfsmittel. Sie unterscheiden sich im Wesentlichen nach ihrer Form, ihren Sicherungsmaßnahmen sowie in der Anwendung. Abschließend sind Werkstoff wie Stahl, Edelstahl Alu, Messing usw. genauso wichtig, wie die Oberfläche und ist sehr vom Anwendungsfall abhängig. Unser großes Sortiment an Muttern bildet nicht nur den Standard, sondern auch viele Randbereiche ab. Sprechen Sie uns darauf an. Die gängigsten Muttern im Überblick:
  • Sechskantmuttern sind die am meisten verwendeten Muttern. Sie finden in den allermeisten Anwendungen statt und werden mit einem Sechskantschlüssel angeschraubt oder gelöst.
  • Vierkantmuttern sind heute noch im Einsatz. Sehr häufig werden diese im Maschinenbau oder der Landwirtschaft verwendet.
  • Hutmuttern werden oft dann eingesetzt, wenn die Schraubverbindung in einem sichtbaren Bereich ist und der Anwender aus Handwerk und Industrie vermeiden will, dass man das Gewinde der Schraubverbindung sieht. Ganz häufig sieht man diese an Balkonen oder auch an Spielplätzen, um gegen scharfe Kanten zu sichern. Wir weißen in diesem Kontext darauf hin, dass im Außenbereich unbedingt eine Edelstahl-Mutter verwendet werden sollte.
  • Sicherungsmuttern werden je nach Anwendungsfall dort eingesetzt wo die Schraubverbindung Vibrationen oder anderen Einflüssen ausgesetzt ist. Sicherungsmuttern gibt es klassisch mit Kunststoffsicherung oder aber als Ganzmetallmutter. Oftmals werden die Schraubverbindungen zu den Sicherungsmuttern noch mit Nord-Lock-Scheiben oder ggf. mit Schraubensicherung kombiniert.
  • Schweißmuttern sind wie der Name es verrät zum Anschweißen gemacht. Die Ausführung der Muttern ist Stahl blank, so dass diese problemlos im Schweißvorgang verwendet werden können.
  • Flügelmuttern werden ganz ohne Werkzeug eingesetzt. Sie werden an den Flügeln gegriffen und per Hand aufgeschraubt und angedreht. Der Einsatz von Flügelmuttern findet oft da statt, wo diese leicht wieder aufgeschraubt werden muss. Im Vergleich zu normalen Muttern ist die Verbindung eher leicht, damit sie von Hand wieder aufgeschraubt werden kann.
  • Rändelmuttern zeichnen sich durch eine Musterung der Außenflächen aus, an denen die Mutter mit den Fingern gedreht werden. Ein spezielles Werkzeug ist zum Anschrauben und Abdrehen nicht nötig. Die Verbindung ist allerdings auch nicht so fest wie bei normalen Muttern und geht eher in die Kategorie von Flügelmuttern.
  • Schlitzmuttern nach DIN 546 gehören zu den Sondermuttern. Sie sind außen rund und werden mittels eines Schlitzschraubendrehers angezogen. Oftmals werden diese im Maschinenbau und in sichtbaren Verbindungen eingesetzt.
  • Ringmuttern gehören ebenfalls zu den Sonderformen der Muttern. Diese haben neben der eigentlichen Verbindung der Schraube noch die Funktion, dass der Anwender diese mit einem weiteren Bauteil verbinden kann. Oftmals diesen Ringmuttern als Transportlösung in diese man einen Haken hängen kann.
  • Einschlagmuttern werden im Gegensatz zu Muttern nicht aufgeschraubt, sondern mit einem Hammer eingeschlagen. Anwendung findet diese unter Schreinern, im Holzbau und weiteren Gewerken im Handwerk und Industrie. Die Einschlagmuttern werden in Holz eingeschlagen und dienen zur Befestigung von beispielsweise Scharnieren, Griffen und Tischbeinen im Möbelbau.

Anwendung

Ob Sechskantmutter, Vierkantmuttern, Hutmuttern, Sicherungsmuttern, Schweißmuttern, Flügelmuttern, Schlitz- oder Ringmuttern oder aber die MBN-Mutter nach MBN 13023 lässt erkennen, wie vielfältig das Angebot von Muttern ist. Ebenso unterschiedlich sind die Branchen, in denen sie verwendet werden. Angefangen vom Metallbau, dem Maschinenbau, der Industrie oder ganz privat bei jedem zu Hause. Jeder braucht eine Mutter. 

verfügbare Ausführungen

Wir bieten Muttern in allen Varianten des Stahl, dem Edelstahl oder auch in Messing, Kupfer, Kunststoff, Polyamid und weiteren Materialien. Muttern gibt es in blanker Ausführung oder aber in verzinkter Ausführung. Eine Besonderheit bei Muttern ist, dass es diese auch in verschiedenen Gewindearten gibt. So liefern wir Muttern in normalem Regelgewinde, dem Feingewinde, einem Zollgewinde und wenn Sie möchten auch als Linksgewinde. Fragen Sie einfach bei uns an, wir finden gemeinsam ganz bestimmt die richtige Mutter für Ihren Einsatz.